Klimaschutz und Erhalt der Bodenfruchtbarkeit

MähenBeim konventionellen Anbau wird mit industriell hergestelltem Stickstoff gedüngt. Stickstoff ist wasserlöslich und dadurch für die Pflanzen schnell verfügbar. Die Pflanzen wachsen schnell und intensiv und brauchen den Humus auf bzw. bauen ihn über Jahre und Jahrzehnte ab.

Dagegen wird beim biologischen oder ökologischen Anbau Gründüngung verwendet. Der Gründung wird untergepflügt und so stehen Blätter und Wurzeln den Bodenorganismen (Pilze, Bakterien, Insekten, etc.) als Nahrung zur Verfügung. Durch ständige Umwandlungsprozesse, an denen die Bodenlebewesen beteiligt sind, wird der Gründung zu Humus umgewandelt.

Humus ist ein CO2-Speicher. Beim Abbau von Humus wird CO2 frei gesetzt, beim Aufbau dagegen gespeichert.

Zum vollständigen Artikel geht es hier: Klimaschutz und Erhalt der Bodenfruchtbarkeit

 

Werbeanzeigen