Unser 4. Hoffest

Am 27. September trafen sich Mitglieder unserer Solidarischen Landwirtschaftsgruppe und Interessierte zu unserem 4. Hoffest auf dem Hofgut Robern. Während es im Frühjahr ums Pflanzen geht, ist im Herbst unsere Mithilfe bei der Ernte gefragt.

Zuerst ernteten wir das Kürbisfeld ab. Die einen schnitten die reifen Früchte ab, andere trugen die Kürbisse in die Scheune und lagerten sie in einer großen Holzkiste. Erfreut konnten wir feststellen, dass bei der selben Anzahl gepflanzter Kürbispflanzen wie im vergangenen Jahr die Ausbeute um ca. 70 % höher lag.

Danach gingen wir zum Karottenacker. Dort wurden die Mohrrüben zunächst mit der Grabgabel gelockert, so dass wir sie leicht aus der Erde ziehen konnten. Sie wurden grob gesäubert, in Kisten gelegt und am Rand des Ackers gelagert, von wo aus sie später in die Scheune gefahren wurden.

Nach einigen Stunden Arbeit ging es zum gemütlichen Teil über. Der Grill und das Buffet war schon vorbereitet und aus Robern/Triens kam eine leckere Wildgulasch-Suppe und fast noch ofenwarmes Brot aus dem Holzofen.

Während die „Heilbronner“, nachdem es kälter wurde, so nach und nach die Heimfahrt antraten, saßen die Odenwälder noch lange am wärmenden Lagerfeuer zusammen.

Werbeanzeigen