Infotag zur Solidarischen Landwirtschaft

Unser Infotag am 15.3. war mit knapp 30 Interessierten sehr gut besucht. Teilgenommen haben auch Gruppen P1050551aus Großhöchberg und Aglasterhausen.

Am Vormittag stellte Klaus Strüber, ein Demeter-Bauer aus Schleswig Holstein, das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft vor und wie er dieses auf seinem Hof Hollergraben umgesetzt hat.

Einige Aspekte aus seinem Vortrag:

  • Laut Welternährungsorganisation FAO ist 1/3 der weltweit landwirtschaftlich genutzen Flächen mäßig oder stark degradiert, d.h. in ihrer Funktion eingeschränkt. Jedes Jahr werden 7 Millionen Hektar unbrauchbar.
  • Für 87% der Deutschen ist die regionale Herkunft der Lebensmittel und die Unterstützung regionaler Betriebe wichtig. (Öko-Barometer BÖLN Sept. 2013).
  • Der Umsatz im Biomarkt in Deutschland hat in den letzten zehn Jahren um 130% zugenommen, der Flächenanteil aber nur um 50%. Die inländische Erzeugung bleibt weit zurück. Importe von Bioprodukten, die in Deutschland erzeugt werden könnten, nehmen markant zu. Der Ökolandbau in Deutschland ist in seiner Entwicklung hochgradig gefährdet (Köpke/Küpper,Universität Bonn).

Was braucht es für den Erfolg?

  • Eine gute und transparente „Preisbildung“,
  • eine passende Gesellschaftsform,
  • eine gute Kommunikation zwischen Erzeugern und Verbrauchern,
  • eine klare Struktur, die zeigt, welche Personen entscheiden und verantwortlich sind.

Am Nachmittag beschäftigten sich vier Arbeitsgruppen mit folgenden Fragen:

  • Verantwortungs-/Entscheidungsstrukturen,
  • Gemüseaufteilung: Was ist unsere Bemessungsgrundlage für einen Anteil?
  • Welche Rechtsform ist die passende?
  • Wie organisieren wir den Zukauf weiterer Produkte?

Die Ergebnissen aus den Arbeitsgruppen wird das Verwaltungs-Team aufgreifen und weiter bearbeiten.

Die Veranstaltung konnte für die Teilnehmer kostenfrei angeboten werden, da sie vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau gefördert und vom Demeter-Verband durchgeführt wurde.

Werbeanzeigen