Solidarische Landwirtschaft jetzt auch in Heilbronn

SoLAaWi-HNAm 9. März haben wir in den Frauenräumen die Gründungsveranstaltung für die Solidarische Landwirtschaft Heilbronn, eine Erzeuger-Verbraucher Gemeinschaft, abgehalten. Unsere Gemeinschaft ist eine solidarische Kooperation mit einem Hof eingegangen, um wieder einen Bezug zur Landwirtschaft zu bekommen und die regionale Landwirtschaft zu unterstützen.

Unserer Gemeinschaft gehören bisher 25 Menschen an, die sich zunächst für ein Jahr verpflichtet haben, einen monatlichen Beitrag zu zahlen, für den jedes Mitglied wöchtlich Obst und Gemüse in ein Depot in Böckingen geliefert bekommt. Diese Produkte werden von Michael Scheurig, einem Dipl. Biologen, erzeugt und nach Böckingen geliefert.

Was waren für ihn die Gründe, sich mit uns zusammenzutun? Michael Scheurig: „Es ist wichtig, hochwertige und gesunde Lebensmittel aus ökologischem und regionalem Anbau zu erzeugen in Verbindung mit dem Naturschutz und Verantwortung für die Lebensräume. Außerdem stellt die persönliche Beziehung zwischen Erzeuger und Verbraucher eine zukunftsfähige Perspektive dar.“

Bei unserer Gründungsversammlung wurde auch ein 7-köpfiges Verwaltungsgremium gewählt, das sich u.a. um das Organisatorische kümmert, Öffentlicharbeit betreibt und versucht weitere Mitglieder zu werben. Das Verwaltungsgremium trifft sich jeweils am 4. Donnerstag im Monat, um 19:30 Uhr, in den Frauenräumen. Die Sitzungen sind öffentlich; die Mitglieder können jederzeit daran teilnehmen.

Es wurde auch ein erster Termin für einen Arbeitseinsatz und für ein anschließendes Beisammensein auf dem Hofgut in Robern verabredet. Am Samstag, den 27.4.13, werden wir gemeinsam nach Robern fahren, um erste praktische Erfahrungen als Mitglieder einer Hofgmeinschaft zu machen.

Interessierte, die mehr über die Solidarische Landwirtschaft wissen möchten, wenden sich bitte per E-Mail an: SoLaWi.HN(at)gmail.com

Werbeanzeigen